Schlagwort-Archive: bfd

Fachtagung „Ein Jahr Freiwilligendienste mit Flüchtlingsbezug“

Am 6. März 2017 konnte Saskia an einer Fachtagung des Bundesministeriums teilnehmen. Dabei ging es neben dem Sonderkontigent „Freiwilligendienst mit Flüchtlingsbezug“, das 2018 auslaufen wird, vor allem um grundsätzliche Fragen der Rahmenbedingungen für Geflüchetete im Freiwilligendienst.

Weiterlesen

FÖJ trifft BFD

Basti auf BFD-Sprechertreffen

Am Donnerstag, den 30. Januar, war Sebastian Misgajski (Bundessprecher im FÖJ) zusammen mit Dirk Hennig (Vorstandsvorsitzender Bundesarbeitskreis der Träger im FÖJ), FSJ-Sprechern sowie einem Trägervertreter des FSJ beim Einführungsseminar der frisch gewählten Bundessprecher im Bundesfreiwilligendienst im sächsischen Schleife.

FÖJler Basti (1.v.l.) auf dem BFD-Sprechertreffen

FÖJler Basti (1.v.l.) auf dem BFD-Sprechertreffen

Inhaltlich ging es dort neben einem ersten Kennenlernen um die Vorstellung der verschiedenen Sprechersysteme in FÖJ und FSJ.

Um das noch junge Sprechersystem der Bundesfreiwilligen weiterentwickeln zu können, wurden viele Anreize und Erfahrungen weitergegeben. Die Veranstaltung wurde vom FÖJ-Sprecher Basti sehr positiv bewertet: „Trotz der Schwierigkeiten und der geringen Beteiligung bei der ersten offiziellen Wahl im BFD ist hier eine sympathische, motivierte Gruppe entstanden.“

Gespannt darf man jetzt darauf schauen, wie die neuen Vertreter der Freiwilligen im BFD das Sprechersystem gestalten und weiterentwickeln. „Ich denke, wir Sprecher und Freiwillige aus FÖJ und FSJ können uns darauf freuen in Zukunft auch mit den Sprechern des BFD freiwilligendienstübergreifend zusammenzuarbeiten“, so Sebastian Misgajski.

Der BFD wird demokratisch – zumindest ein bisschen

Die von uns kritisierte Wahlverordnung für den Bundesfreiwilligendienst wird anscheinend noch in diesem Jahr umgesetzt – das kündigte eine am 29.8. veröffentlichte Pressemitteilung des BMFSFJ an. In 5 Tagen startet die Registrierungsphase für Anwärter des Bundessprecheramtes, die Wahl soll vom 18.11. bis 05.12. laufen.

05 tage zur bfd wahl
Die Aufgaben sollen die neuen Sprecher gemeinsam mit den BFD-Akteuren festlegen, was so erst einmal ganz gut klingt. Besser, als wenn das Ministerium die Aufgaben vor gibt, ist das allemal! Was dabei jedoch schwierig ist: Wie sollen sich Freiwillige, die sich gern auf das Amt bewerben würden, etwas darunter vorstellen können?
Schauen wir doch mal nach, was die Mitteilung des BMFSFJ dazu beinhaltet:

Weiterlesen

Gibt es bald ein Sprechersystem im BFD?

Als Bundessprecher im FÖJ streiten wir dafür, dass auch Freiwillige in anderen Diensten wie FSJ und BFD die Möglichkeit zur Mitbestimmung, u.a. durch demokratische Legitimierung erhalten. Das heißt, wir möchten, dass auch die je etwa 35.000 BFDler und FSJler eigene Vertreter wählen dürfen, die sie in politischen Angelegenheiten und vor der Presse auf Landes- und Bundesebene vertreten dürfen.

Im März wurde im Bundesgesetzesblatt eine Wahlverordnung für den BFD veröffentlicht.
Ab diesem oder dem nächsten Jahrgang soll es nun für BFDler diese Möglichkeit der Partizipation geben – aber: ausschließlich online. Online-Profile für Sprecher, die dadurch virtuell werden – und Online-Profile für Wähler, die die Sprecher, die nur durch ihr Profil erkennbar sind, wählen sollen. Ziemlich intransparent und indirekt, finden wir.
Und: Die Wahlverordnung lässt einige Fragen offen, die wir einmal zusammen gefasst haben.

Die Verordnung gibt es hier.
Unsere Fragen und Anmerkungen können hier gedownloadet werden.

Wir hoffen, dass unsere Kritik, die bereits von vorigen FÖJ-Jahrgängen geäußert wurde, bei den zuständigen Akteuren bald auf fruchtbaren Boden stößt, sodass die Stimmen aller Freiwilligen durch selbst gewählte Vertreter zum Ausdruck gebracht werden können! Für faire, transparente und demokratische Freiwilligendienste!

Sind FÖJ, FSJ und BFD bald eins?

Die Niedersächsische Landessprecherin Merle hatte mich in einer Telefonkonferenz des FÖJ-Arbeitskreises Politik im April darauf aufmerksam gemacht, dass im Koalitionsvertrag ihres Landes etwas von einer Bundesratsinitiative zur Zusammenlegung der Freiwilligendienste stünde.
Siehe hier, Seite 34

„Die rot-grüne Koalition wird […] eine Bundesratsinitiative zur Zusammenfassung der unterschiedlichen Freiwilligendienste prüfen“

Weiterlesen