Bundessprecher*innentreffen III

Unser FÖJ Jahr ist nun schon mehr als zur Hälfte verblüht, nun also wird es Zeit die Früchte unserer Arbeit zu betrachten.

Die Bundessprecher*innen in Würzburg, im Haus der Jugend. (vlnr. Jannick Nessensohn, Patrick Schmitt, Silas Gerstl, Deborah Strickmann, Laura Rupenow

Zu unserer diesmaligen Klausur trafen sich die Bundessprecher*innen über das Wochenende des 04.05 zum 06.05 im schönen Würzburg.
Unsere Themen sind erneut bunt gestreut und es gibt viel und ausgiebig zu beraten und zu planen. Unter anderem bezüglich der Arbeitskreise, in denen wir selbst tätig sind, der Projekte auf Bundesebene, sowie des kurz bevorstehenden Festaktes, der Bund-Länder-Klausurtagung, der Politikwoche und vielem mehr..!

Ausarbeitung eines Konzepts (z.s. Jannick Nessensohn)

Zudem gibt es bereits über einige bundesweite Aktionen, wie auch vielzählige landesinterne Initiativen, zu beratschlagen und auch schon die wichtigsten Erfolge zu dokumentieren. Nachhaltigkeit und Ergbenissicherung für den Folgejahrgang ist den Bundessprecher*innen dieses Jahr ein ganz besonderes Anliegen. So meint Silas Gerstl beispielsweise: „Um das FÖJ Nachhaltig auf der Bundesebene zu gestalten, ist die Dokumentation essentiell.“

Erste, lockere Runde des Brainstormings – natürlich draußen und nicht unter flachen Decken

Aber auch die kreative Arbeit soll nicht zu kurz kommen. Der Samstag Abend war deshalb einer Art Brainstorming gewidmet, aus dem wir neue Impulse und Arbeitsfelder ziehen konnten.

 

 

Anstatt nun nur noch alle weiteren Aktivitäten stumpf aufzulisten, möchten wir an dieser Stelle noch mal dem FÖJ und allen Förderern Danken und natürlich auch den zahlreichen unterstüzenden und mitgesaltenden FÖJ´ler*innen!

Zudem geht ein Dank an das Haus der Jugend (Killianeum Würzburg), welches uns Bundssprecher*innen über das Wochenende Räumlichkeiten zur Verfügung stellte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.