Die Bundessprecher/innen bei der Jahrestagung des FÖJ-Bundesarbeitskreises (BAK) 2015

Der erste öffentliche Termin der neuen FÖJ-BundessprecherInnen war die Teilnahme am Bundesarbeitkreis für das FÖJ. Hier kommt ein kurzer Bericht des Teams über den BAK und das Drumherum.

IMG-20151126-WA00044:00 Uhr zeigte der Wecker an, als Pauline, Mei Ling, JT und Marius total verpennt von der Telefonkonferenz am Abend zuvor aufstehen mussten. Stuttgart war das Ziel der vier aus dem „Norden“ kommenden BundessprecherInnen. Dort durften wir alle zusammen erst einmal das umstrittene Bauprojekt Stuttgart 21 begutachten. Caro hatte als Baden-Württembergerin ausnahmsweise die kürzeste Anreise und konnte sogar richtig ausschlafen!
Angekommen im Christkönigshaus (Plieningen) bestand unser Hauptinteresse erst mal darin, Kaffee zu organisieren, um unsere Überlebenschancen zu sichern. Nach dem Mittagessen ging es dann auch gleich los mit den ersten Diskussionen und Ca. 40 Trägervertreter aus ganz Deutschland waren anwesend, plus Vorstand und BundessprecherInnen. Die erste Zeit wurde über verschiedene Themen referiert, dabei ging es um die Zusammenlegung vom Förderverein FÖF und dem BAK, Satzungsentscheide, Organisatorisches etc.
Abends ging es dann mit dem Bus gemeinsam zum Festakt „25 FÖJ in Baden-Württemberg“ im Neuen Schloss Stuttgart (total nobel!). Dort konnten wir unter anderem den Landesumweltminister von Baden Württemberg (Herrn Franz Untersteller) bei seiner Ansprache zuhören und auch die Rede von Dirk Hennig, dem Vorsitzenden des Bundesarbeitskreises durfte nicht fehlen. Dirk Hennig erläuterte noch einmal den besonderen Stellenwert des Freiwilligen Ökologischen Jahres und warnte vor Vermischung der Freiwilligendienste, was ihn von seinen Vorrednern unterschied. Seine Worte wurden mit minutenlangem Beifall belohnt.
Nach dem formellen Teil der Veranstaltung konnten hatten wir die Gelegenheit, bei kleinen Häppchen der Kräuterpädagogen miteinander ins Gespräch zu kommen. Viele ehemalige und aktive Baden-Württemberger FÖJlerInnen waren anwesend und auch mit Vetreter/innen aus der Politik oder von Trägerseite ließ es sich nett plaudern.
IMG-20151126-WA0017Am zweiten Tag der Tagung haben wir (unter Opfergabe des Frühstücks) in den super bequemen Betten des Tagungshauses ein bisschen länger geschlafen und danach an der Konferenz zu den Arbeitsgruppen der Träger teilgenommen. Es ist bewundernswert, zu sehen, mit welchem Tatendrang und Engagement sich die Träger ehrenamtlich für die FÖJlerInnen einsetzten. Es ist sehr wichtig, dass dieses Engagement nicht unbeachtet bleibt, da es nicht selbstverständlich ist und viele FÖJlerInen davon rein gar nichts wissen oder spüren.
Auch andere hochrangige Personen waren auf der Tagung anwesend, unter anderem Herr Stegmanns, Abteilungsleiter aus dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), und auch der Geschäftsführer des Bundesnetzwerks für Bürgerschaftliches Engagement (BBE), Dr. Ansgar Klein. Wir haben auf diese Weise viele wichtige Basis-Informationen für unsere Arbeitskreise (vor allem AK Flüchtlinge) erhalten und Strukturen begriffen, in denen wir uns bewegen werden.
Da JT und Pauline schon am Mittwoch Abend abreisen mussten, sind wir nachmittags noch einmal in die Innenstadt Stuttgarts gefahren und waren bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes dabei. Ein Weihnachtsmarkt ohne Weihnachtsmann, aber mit einem Verkaufsstand für Staubsauger, Fritteusen, Bügeleisen und Essigreiniger und allerlei komischem Zeug. Abgesehen von den eher abstrusen Ständen war der Weihnachtsmarkt wirklich schön, überall roch es nach gebrannten Mandeln und Glühwein. Danach sind Pauline und JT leider in den Zug gestiegen, sodass sich nur noch drei Bundessprecher beim unserem Vortrag am Donnerstag beteiligen konnten.
Wir haben einen guten Eindruck erhalten, Kontakte geknüpft und sehr positives Feedback erhalten. Nachdem sich Mei Ling, Caro und Marius noch komplett mit der U- Bahn verfahren hatten und dadurch den Zug verpassten, sind wir jetzt doch alle gesund und müde in der Heimat angekommen. Für die Bundessprecher/innen war dieser erste öffentliche Auftritt mit viel Konzentration verbunden, wir haben sehr viele Leute kennengelernt und waren oft unterwegs, wobei auch der Spaß nicht zu kurz gekommen ist 😉

IMG-20151126-WA0014Wir melden uns sicherlich bald wieder, spätestens nach unserem nächsten Bundessprechertreffen in Berlin (18.-20. Dezember, falls ihr uns besuchen wollt!)

Mit ökigen Grüßen,

Marius, JT, Pauline, Caro und Mei Ling

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.