Ein Bericht zu: „Wir haben es satt!“

Früh am Morgen zwitschern die ersten Vögel.
Tausende Menschen machen sich auf den Weg, manche der anwesenden Landwirtinnen und Landwirte fuhren schon Tage voher durchs Land, um mit ihren Maschinen in Berlin sein zu können, wie wir im Laufe des Tages erfahren sollten.

Und ich? Ich machte mich Freitag schon auf den Weg in unsere Hauptstadt, um bei einer guten Freundin und Sprecher*in unterzukommen und am nächsten Tag entspannt in die Demo starten zu können. Zur Schnippel-Disko reicht es mir leider nicht mehr. Ungeplanterweise werden es insgesamt 10 Stunden Fahrzeit, aber um für gutes Essen und eine saubere Natur zu demonstrieren, ist es jeden Weg wert!

Es ist Samstag früh, langsam trudeln alle am Treffpunkt ein. Schnell noch ein Schild mit einem fetzigen Spruch verschönern und in das Gesicht noch etwas Farbe, ja beinahe „Kriegsbemahlung“. Schwupp, schon sitzen wir in der Straßenbahn und hier und da sieht man schon die ersten Mit-Demonstrant*innen. Mal tragen sie T-Shirts, mal lustige Schilder, verrückte Kostüme, haben Pfeifen oder Töpfe mit Stöcken in petto. Das Meiste davon mit einer (politischen) Botschaft versehen. Die Stimmung ist heiter, man kommt mit einigen ins Gespräch, geht den Rest des vollgestopften Wegs bis zur Demo gemeinsam. Die Bahnen und Stationen waren bereits voll gefüllt mit Menschen, doch vor dem Hauptbahnhof sieht man zum ersten Mal die überwältigende Vielzahl an Menschen, die sich hier am Startpunkt versammelten.

„Ein Bericht zu: „Wir haben es satt!““ weiterlesen

Das erste Bundessprecher*innentreffen in Berlin!

[Kurz gesagt: Die Bundessprecher*innen legten in Berlin ihre vorzeitige Agenda fest!]

„ICE 7728 nach Berlin. Einsteigen bitte!“
Es ist soweit, schon kurz nach der Wahl trafen sich die fünf gewählten Bundessprecher*innen in der Hauptstadt, um die gemeinsamen Ziele für das Jahr abzustecken.
Kommunikation, Vernetzung, 25-Jahrfeier, das Leitthema „FÖJ für alle“ und vieles mehr steht nun im Fokus.

„Das erste Bundessprecher*innentreffen in Berlin!“ weiterlesen

Die Bundessprecher*innen auf dem 2. Deutschen EngagementTag


(Von Links: „Pippo“, Dirk Hennig, Deborah Strickmann, Ministerin Katarina Barley,
Jannick Nessensohn, Malte Hilker) (Bilder Dank: Herbert Jennerich / BAFzA)

[Kurz gesagt: Auf Einladung des Bundesministeriums waren der FÖF e.V und die Bundessprecher*innen in Berlin um das FÖJ als die demokratische und für die Gesellschaft nützliche Institution zu präsentieren, die es ist.]

„Die Bundessprecher*innen auf dem 2. Deutschen EngagementTag“ weiterlesen

Die zweite Bundesdelegiertenkonferenz in Osterode vom 03. bis zum 05.Februar 2017

Ein Kreis – so symbolträchtig 😉 Wir sind ein Team! Das Plenum der BDK2

Hach ja, vorher kannte wohl kaum jemand von uns „Osterode am Harz“ und nun ist es schon wie die Heimat der Bundesdelegiertenkonferenz geworden. Wir haben uns alle riesig auf das Wiedersehen gefreut und vor allem die Bundessprecher/innen waren gespannt, wie das auf dem ersten Bundessprechertreffen in Berlin konzipierte Programm bei den kritischen Kollegen so ankommt. 😉

 

„Die zweite Bundesdelegiertenkonferenz in Osterode vom 03. bis zum 05.Februar 2017“ weiterlesen

Wir haben es satt!

Es ist ein sonniger Samstag, der 16. Januar 2016 gegen 12 Uhr um genau zu sein.

Alles voller Menschen, mitten in Berlin. An für sich nichts besonderes. Doch diesmal versammelten sich rund 23.000 Bauern und Verbraucher aus der ganzen Republik zur großen „Wir haben es satt!“-Demo unter dem Motto „Wir haben Agrarindustrie satt! Keine Zukunft ohne Bäuerinnen und Bauern“ auf dem Potsdamer Platz.

Für eine gerechtere und ökologische Landwirtschaft. Gegen TTIP. Vegan. Artgerecht ist nur die Freiheit. Vielfalt statt Einfalt. Fair und Regional.

– Das waren nur einige der Themen und Mottos.

„Wir haben es satt!“ weiterlesen

Neuer Film und neues Handbuch!

Es ist geschafft!
Pünktlich zu Beginn des neuen Jahrgangs ist das „Große Sprecherhandbuch“ vollständig überarbeitet und damit auf dem aktuellen Stand! Der Inhalt wurde neu strukturiert und mit vielen hilfreichen Tipps gefüllt. Außerdem ist das Handbuch von einer unüberblickbaren Word-Datei jetzt in Adobe Indesign umgezogen, komplett neu formatiert worden und deshalb viel ordentlicher und schöner. Es handelt sich bei der Desktopversion um ein interaktives PDF, in dem viele Punkte miteinander verlinkt sind. Du wirst beim Ausprobieren merken, wie benutzerfreundlich das ist. 🙂
Das Handbuch ist für ALLE FÖJler gedacht, die sich für die FÖJ-Strukturen interessieren, oder sich einfach erkundigen wollen.
Hier gibt es die interaktive Desktopversion und hier die DIN A4 Druckversion.
In Planung ist auch eine handliche DIN A5 Druckversion mit demselben Inhalt, was jedoch aufgrund der Vorlage einiges an Formatierungsarbeit bedeutet und deshalb noch ein Weilchen dauern kann.. Bis dahin muss erst einmal die A4 Version genügen.
Die Tipp- und Formatierungsfehler sollten nun alle beseitigt sein. Wenn ihr noch Ergänzungen habt, oder Fehler findet, schreibt uns gern eine Mail oder einen Kommentar hierunter.

Zusätzlich gibt es einen neuen Film, der in etwa 6,5 Minuten das Sprechersystem erklärt – Outtakes mitinbegriffen. 😉
NEU: Den Film könnt ihr hier downloaden! 🙂
(Am besten mit der rechten Maustaste auf das „hier“ klicken, Link in neuem Tab/neuem Fenster öffnen – dann klappt es mit dem Download)

http://www.youtube.com/watch?v=s1Lre4tv4y8&feature=youtu.be
Die Idee dahinter: Schon während der ersten Seminarfahrten, wenn die Gruppensprecher gewählt werden, ist es enorm wichtig, dass die FÖJler erfahren, was es mit dem Sprechersystem auf sich hat und welche Aufgaben ein Sprecher hat, da die Kommunikationskette von Anfang an gut laufen sollte. Deshalb soll dieser Kurzfilm jetzt allen Trägern zur Verfügung stehen, sodass diese ihn während der ersten Fahrten vorspielen können.

Der Arbeitskreis Internes hat damit seine Jahresziele erreicht! 🙂
Schaut euch beides mal an – wir freuen uns sehr auf euer Feedback, was bis jetzt unglaublich motivierend war! Danke! 🙂

Bericht: Soli-Aktionstage in Thüringen

Bericht von Anne-Katrin Kunz aus Thüringen

FÖJ ist, nein… HAT ZUKUNFT

Am Freitag, den 31.Mai, trafen sich zahlreiche FÖJler im Hirschgarten mit Plakaten, auf denen z.B. Sprüche, wie „FÖJ hat Zukunft“ das Thema der Aktion verkündeten. Der FÖJ-Arbeitskreis „politische Aktion“ organisierte zwei Aktionstage für das FÖJ in Erfurt. Neben vielen Thüringer Freiwilligen kamen deshalb auch Teilnehmer aus anderen Bundesländern, wie z.B. Bayern, Rheinland-Pfalz und Brandenburg nach Erfurt. „Bericht: Soli-Aktionstage in Thüringen“ weiterlesen

Freiwilliges ökologisches Jahr muss in Thüringen Zukunft haben

Artikel aus der Thüringer Allgemeinen Zeitung vom 30.05. zum FÖJ in Thüringen

Reinholz:
„Freiwilliges ökologisches Jahr muss in Thüringen Zukunft haben“

Erfurt. Thüringens Umweltminister Jürgen Reinholz spricht sich eindringlich für die Fortführung des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) in Thüringen aus: „Als zuständiger Minister für Umwelt und Nachhaltigkeit werde ich dafür kämpfen, dass das Freiwillige Ökologische Jahr in Thüringen als Bildungschance für junge Menschen erhalten bleibt. Für das kommende Programmjahr konnten wir bereits Plätze im bisherigen Umfang sichern„, sagte Reinholz im Vorfeld der FÖJ-Aktionstage in Erfurt.

„Freiwilliges ökologisches Jahr muss in Thüringen Zukunft haben“ weiterlesen