Die Bundessprecher tagen zusammen im verschneiten Berlin

Kaum wurde das neue Jahr 2017 zelebriert haben wir Bundessprecher_innen uns in Berlin vom 06.01-08.01.2017 zum ersten Bundessprechertreffen zusammengefunden.

Caro zeigt uns ihre Einsatzstelle beim WWF. (v.l.n.r. oben: Nathan, Anna, Henri, Aisha unten: Caro, Saskia)

Mitten im Szeneviertel Berlin wachten wir morgens auf und konnten die Atmosphäre der Hauptstadt und politischen Hochburg Deutschlands regelrecht spüren.

Am Freitag ging es aber erstmal zu der Einsatzstelle des WWF bei der wir die sehr engagierte FÖJ’lerin Caro kennenlernen durften, welche nur für Anna als Berliner-FÖJ’lerin schon bekannt war. Sie hat uns Ihren Arbeitsplatz gezeigt und uns ihre Kollegen vorgestellt, sowie von den Jugendprogrammen des WWF und der Earth Hour am 25.März.2017 berichtet. (Einen Termin den man sich ruhig schon mal vormerken kann 😉 ) Auch die Einsatzstelle der NAJU haben wir gesehen, in welcher Henri schon ein paar bekannte Gesichter traf. Mit Anna hatten wir zum Glück eine Ortskundige an Bord und eine kostenlose Einführung in die ungeschriebenen Regeln des Berliner Jargons – so hatten wir alle viel Freude daran im „Späti“ vor der Haustür einzukaufen.

Doch natürlich haben wir uns auch die zahlreichen Bioläden nicht entgehen lassen und ganz begeistert waren wir alle von „Original Unverpackt“. Hier bringt man seine eigene Tupperware oder Gläser mit (kann Gefäße aber auch vor Ort kaufen), wiegt diese Behälter ab, und füllt dort zum Beispiel Müsli oder Reis hinein. Bezahlt wird dann nach Gewicht. Eine tolle Alternative zu abgepackten Supermarktprodukten mit doppelter Plastikschutzumhüllung – klassisches Beispiel ist hier die gute, alte Gurke im hautengen Plastikkleid. Hier wird also Nachhaltigkeit groß geschrieben und solche unnötig verpackten Produkte findet man in diesem Laden nicht. Es gab noch andere tolle Produkte im Bereich Kosmetik und Hygiene, wie beispielsweise umweltfreundliches Waschpulver. Ein Laden den man jedem nur ans Herz legen kann!

Wir zusammen mit Berliner FÖJ’lern im Original Unverpackt. Unsere Fotodokumentationsskills müssen wir noch üben 😉

Wir haben auch bemerkt, dass unsere Vorgänger-Bundessprecher auch schon in „Original Unverpackt“ eingekauft haben – ist also schon eine kleine FÖJ-Tradition könnte man sagen. Eine Tradition, die es wert ist, weitergeführt zu werden. Begleitet wurden wir von Berliner FÖJ’lern, um genau zu sein von Johanna (Einsatzstelle: Nachbarschaftshaus Wannseebahn e.V.), Luise (Jugendforschungsschiff Komoran) und Sönke (Begatech). Es war für uns alle sehr schön, sich mit den FÖJ’lern auszutauschen und über den jeweiligen Arbeitsalltag zu quatschen.

 

Ansonsten haben wir die Tagesordnungspunkte für Samstag (07.01) festgelegt und Henri unser Profikoch hat sich tolle Gerichte für das Wochenende überlegt. Der Samstag war dann sehr produktiv, von 9 Uhr morgens bis 22 Uhr haben wir an dem Programm für die zweite BDK und der Vorbereitung für die Wir haben’s satt Demo (21.01) gesessen. Morgens um 9 Uhr kamen aber erst mal Dirk und Malte. Dirk ist unter anderem der politische Sprecher der FÖJ-Träger und der ÖBFD-Zentralstellen, während Malte ihn ihm FÖF e.V. Vorstand tatkräftig unterstützt. Die beiden haben sich viel Zeit für uns genommen, und Dirk war sogar bis 14 Uhr bei uns. Wir haben viel über Politik und Organigramme verschiedener Ministerien und Behörden gesprochen und Dirk und Malte haben uns somit eine Hilfestellung für unsere politische Arbeit geboten. Hinzu kam die Besprechung zukünftiger Projekte und Termine, zu denen ihr in Zukunft immer auf diesem Blog und auf Facebook informiert werdet. Denn auch über unsere Social Media Arbeit haben wir viel diskutiert – es ist uns wichtig, dass ihr immer informiert werdet und große Transparenz herrscht, bezüglich der verschiedenen Sitzungen – sei es nun ein Bundessprechertreffen, oder auch eine Bundesdelegiertenkonferenz.

Vollbepackt ging es Richtung Kreuzberg zu unserem Kurzzeitzuhause.

 

Des Weiteren haben wir uns auch schon Gedanken zu unserer Politikerwoche gemacht, bei der wir gezielt unsere politischen Ansprechpartner und Entscheidungsträger ansprechen und kennenlernen wollen, sowie die Anliegen des FÖJ repräsentieren werden. Bis zum nächsten Bundessprechertreffen in Köln hat jeder gewisse Parteien zugeordnet bekommen, über die er die anderen dann informieren wird. Wir möchten unsere politische Bildung stetig verbessern, um unsere Arbeit so gut wie möglich auszuführen.

Nach 22 Uhr am Samstag gab es dann noch viel Zeit sich gegenseitig besser kennenzulernen und gemeinsam zu philosophieren und zu diskutieren. Party gemacht haben wir also nicht besonders viel, da wir ehrlich gesagt nach dem sehr anstrengenden Samstag schon ziemlich ausgelaugt waren. Da kann man sich besser aufraffen in der Gruppenatmosphäre auf der Bundesdelegiertenkonferenz beispielsweise. 😉

Am Sonntag haben wir dann noch letzte Aufgaben besprochen und unsere nächsten Termine für die kommenden Telefonkonferenzen vereinbart. Ansonsten ging es dann auch schon wieder nach Hause – raus aus dem verschneiten Berlin, wieder rein in den Arbeitsalltag der Einsatzstelle. Doch die Bundessprecherarbeit begleitet uns konstant und wir freuen uns schon auf die Bundesdelegiertenkonferenz, bei welcher wir wieder aus den verschiedensten Orten in Deutschland kommen und uns versammeln, um dem Ruf des FÖJ Geistes zu folgen. 😉

Wenn ihr Fragen oder Anregungen habt, gerne einen Einblick in unsere Protokolle haben wollt oder generell Informationen braucht, könnt ihr uns jederzeit unter bundessprecher@foej.net eine E-Mail schreiben – wir freuen uns auf eure Nachrichten!

Habt ihr auch Lust bekommen einen Blogeintrag zu schreiben? Dann ran an die Tasten – wir möchten eure Beiträge sehr gerne veröffentlichen!

Bald werden wir uns auch nochmal alle einzeln vorstellen – seid gespannt ! 😉

Wir freuen uns auf alles was noch kommt und möchten gemeinsam bewegen!

Eure Bundessprecher,

Saskia, Anna, Henri, Nathan und Aisha

Ihr wollt mehr erfahren zu verpackungsreduzierten und verpackungsfreien Einkaufsmöglichkeiten? Dann schaut am besten mal hier oder hier vorbei. 🙂

4 Gedanken zu „Die Bundessprecher tagen zusammen im verschneiten Berlin

  1. Pingback: [Das freiwillige Ökologische Jahr] Die Bundessprecher tagen zusammen im verschneiten Berlin

  2. Tanja

    Liebes Team,

    danke für den Einblick in eure Aktivitäten! Insbesondere hat mich gefreut, dass ihr im Unverpackt-Laden wart. Vielleicht ist es eine Überlegung wert, im Artikel auf eine Liste aller in Deutschland existierenden und geplanten Läden zu verlinken? Nicht jeder wohnt in Berlin 🙂 Utopia bietet eine gute Übersicht https://utopia.de/ratgeber/verpackungsfreier-supermarkt/ oder auch Wastelandrebel http://wastelandrebel.com/de/liste-unverpackt-laeden/.

    Ich wünsche euch ganz viele tolle Erlebnisse und dass ihr viel bewegen könnt.

    Antworten
    1. Anna

      Hallo Tanja!

      Das ist eine sehr gute Idee. Wir werden mal überlegen, wie wir das ins Gesamtkonzept der Webseite einbauen können.
      Vielen Dank, das hoffen wir natürlich auch 🙂

      Liebe Grüße,
      Anna

      Antworten
      1. Niklas

        Im Saarland wird es spätestens im März auch einen Unevrpackt Laden in Saarbrücken geben, die Bewegung findet also sogar im kleinen Saarland Anklang. Nur so als kleine Anmerkung/Egänzung/whatever

        Niklas

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.